Montag, 21. August 2017

TAG Halbjahresfazit



Ich weiß, ich bin schon überfällig, immerhin haben wir schon August. Aber ich hatte einfach so viel um die Ohren. Gestern habe ich dann bei Ge(h)Schichten einen tollen TAG entdeckt. Der kommt ursprünglich von Ankas Geblubber und bezog sich auf den letzten Monat. Den werde ich mir jetzt mal ganz frech klauen. Ich beziehe mich hier nur auf die Monate Januar bis Juni. 

 Wo hast Du Dich im letzten halben Jahr herum getrieben und wo hat es Dir am besten gefallen?

Ich wurde in der Hitlerschule aufgenommen und musste 20 Meter unter dem Eis im See durchschwimmen. Es war grauenhaft. (Hardy Krüger - Was das Leben sich erlaubt)
Ich habe die wildesten Abenteur in Zarmonien überlebt (Die 13 einhalb Leben des Käptn Blaubär), habe in Brasilien nach meiner Mutter gesucht, die ich nicht kenne (Die sieben Schwestern) und musste erleben, wie grausam Zwangsgedanken sind (Daniel is different). Aber es ist nichts dagegen zu wissen, wie die Welt einmal enden wird. (Evolution 1-3, die Triologie von Poznanski)

Ja, soll ich wirklich sagen, mir hat Poznanskis Dystopie am besten gegallen? Das hat sie zweifellos. Aber "wo" verstehe ich jetzt mal so, welcher Ort mir am besten gefallen hat.
Ich würde wohl mal sagen, vom Ort her, wo ich gerne sein würde, das ist Zarmonien.

Wann warst Du unterwegs und wann hat es Dir am besten gefallen?

Ich war im 2. Weltkrieg und kurz danach (Der Alpdruck und Das Trümmerkind), ich war vor dem Krieg in Paris und Brasilien (Die sieben Schwestern), natürlich war ich in der Gegenwart und etliche Male in der Zukunft. (Evolution, Triologie/Poznanski, Saint Lupins Academy, Smoke). 
Ich bleib dann mal doch am liebsten in der Gegenwart, auch wenn die ebenfalls nicht immer rosig ist (Helix von M. Elsberg).

Wen hast Du in der Zeit kennen gelernt und mit wem gab es ein Wiedersehen?

*Lach* Ich habe den Käpt`n Blaubär kennen gelernt! ;)
Außerdem das beste Skelet der Welt, nämlich Skulduggery Pleasent. Wellenläufer (Kai Meyer) und RAF Terroristen (Das Wochenende von B. Schlink). Die Mondprinzessin (Ava Reed) und Changers, die in vier Jahren viermal einen anderen Körper bekommen (T.Cooper). 
Am liebsten habe ich den Snöfrid gewonnen. 
Also ein Wiedersehen im Sinne, dass ich eine Reihe schon davor gelesen habe, gab es nicht. In dem Halbjahr aber selber habe ich mehrer Bände gelesen. 

Was hat Dich in der Zeit zum Lachen gebracht und warum?

Das war tatsächlich Snöfrid.Weil er einfach so dermaßen brummelig ist und guckt. Ich muss jetzt schon wieder fett grinsen, wenn ich das Bild sehe.

Außerdem haben mich Jan Weilers Erzählungen über seinen Sohn (Nicks Dammelsurium) zum Lachen gebracht.

Wen hast Du am meistens ins Herz geschlossen und wer hat Dich genervt?

Wie gesagt, Snöfrid. Aber auch die Mondprinzessin mochte ich sehr und Skulduggery.

Am meisten genervt hat mich Hanna aus "Dein perfektes Jahr". So eine hysterische Zicke. Da könnt ich mich schon bei der Erinnerung wieder aufregen.

Was war besonders spannend? 

Ganz eindeutig die Triologie von Poznanski! 

 Für mich war das mein Halbjahreshighlight!
 Gleich danach

Was hat Dich besonders berührt?

Die Erzählungen von Hardy Krüger über seine Nazikindheit und die Hitlerschule. Besonders von den "Mutproben", die sie machen mussten, um aufgenommen zu werden. 

Außerdem "Die Macht der Geographie" (oh man, immer noch keine Rezi geschrieben), wo er erklärt, wie die Geografie eines Landes dessen Politik bestimmt. Und hier hat mich insbesondere berührt, dass ich Russland verstanden habe und ebenso, dass Deutschland am Ukraine-Konflikt gar nicht so unschuldig war. 

Als Roman hat mich "Daniel is different" mit seiner starken Zwangsstörung sehr berührt.

Was hast Du in dem ersten halben Jahr gelernt bzw was nimmst Du mit?

Aus "Die Macht der Geographie" nehme ich ganz viel mit. Das Verständnis (im Sinne von Begreifen, nicht von gut heißen) warum Putin so handelt, wie er es tut. Warum China Tibet besetzt und wie es zum IS kommen konnte. 

Ich verstehe endlich, was im Kopf von Menschen mit einer Zwangskrankheit vor sich geht. Das konnte ich vorher nicht verstehen. 

Außerdem weiß ich nun, warum es so schwer fällt, Sport zu machen und warum wir andere oft nicht verstehen. (Alle verrückt, außer ich). 

Und ich weiß nun, was mit Genmaipulation alles möglich ist. (Helix)

Wie fällt Dein Fazit aus? 

51 Bücher und 8 Hörbücher

Lesetechnisch und persönlich war es sehr gut.
Vorallem freu ich mich, dass ich Dank Ursula Poznanski eine neues Genre entdeckt habe: Den Thriller. Psychothriller mag ich nicht, aber ich habe inzwischen so viele dermaßen spannenden Bücher gelesen, ich kann nur staunen. 

Ebenso die Dystopien! Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefällt. Darüber bin ich dann auch auf die SiFi in Bezug aufs Internet gekommen. Hochspannend! Wie sieht unsere Welt in 100, 200 Jahren aus? 

Im Februar habe ich Ursula Poznanski mit Elanus kennen gelernt und seit dem liebe ich diese Frau.  Im ersten Halbjahr habe ich 7 Bücher von ihr gelesen.


Meine Top 3:
1. Die Triologie von Poznanski. Die drei Bücher muss ich zusammen zählen. 
2. Helix von Marc Elsberg
3. Die Macht der Geographie vom Tim Marshall 

Flop des Halbjahres:
Dein perfektes Jahr

Wie war Dein erstes Halbjahr? 
Wenn Du magst, greif Dir den TAG einfach.

Ich nomiere dazu:
Und ich probiere es auch mal mit Nisnis, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie mitmacht. Aber Deine Antworten würden mich echt interessieren, liebe Nisnis.

🍓

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lilly,
    vielen Dank fürs Taggen :)
    ich werde natürlich mitmachen, kann sich nur um ein paar Tage verzögern, ich hoffe das ist okay.
    Da hast Du aber ordentlich viel gelesen - Respekt!
    Dann schauen wir mal was meine Statistik so bringt - ich bin gespannt :)
    und von den anderen :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      gerne! Und macht Dir nur keinen Streß. Mache es, wann es Dir zeitlich passt.
      Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr 100 Bücher zu lesen. :D Letztes Jahr war ich auch weit drunter. Mit vielen Hörbüchern zusammen war ich irgendwo bei 70.
      Das mit dem "ich will 100 Bücher lesen" beobachte ich im Moment skeptisch. Ich greif dann nämlich eher mal zu dünneren Büchern oder zu welchen, die man wegen der hohen Spannung ratz fatz durchlesen kann.
      Das ist in dem Sinne blöd, dass ich so gerne mal wieder einen 1000 Seiten Schinken lesen möchte. Na ja, ich werde es weiter beobachten.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
    2. Hallo Lilly :)
      sooooo ich habe es tatsächlich gestern bzw. heute geschafft, mal alles zusammenzuschreiben um meinen TAG zu veröffentlichen:)
      http://printbalance.blogspot.de/2017/08/diary-tag-halbjahresubersicht.html
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Durchlesen :-D
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hi Lilly,

    vielen Dank für den TAG, ja, ich mach die immer sehr gerne!
    Aber der strapaziert ziemlich mein Gedächtnis *lach* ich muss schauen, ob ich den noch zeitnah hinkriege, ich bin jetzt dann erstmal ein paar Tage internetfrei und danach, mal gucken. Ich versuchs auf jeden Fall!
    Danke dass du an mich gedacht hast!

    Die Trilogie von U. Poznanski fehlt mir auch noch! Die werde ich zwar dieses Jahr nicht mehr schaffen, steht aber ganz oben auf meiner Liste für nächstes Jahr :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ach, ist doch kein Problem, wenn Du es nicht zeitnah hinbekommst. Genieße lieber Deinen Urlaub.
      Ja gerne. Ich freu mich, wenn er Dir gefällt.

      Oh, führst Du kein Lesetagebuch? *lach* Das hat mich überrascht, obwohl ich das vor 1,5 Jahren selbst noch nicht gemacht habe. Aber da es im Büchertreff scheinbar jeder macht, *lach* bin ich davon ausgegangen, alle Blogger machen das.

      Da bin ich gespannt, wie Du die Triologie finden wirst. Mir ist ja danach, sie nochmal zu lesen, dabei habe ich sie erst im Mai gelesen. Das ist mir auch noch nie passiert. ^^

      Liebste Grüße
      Lilly

      Löschen
    2. Hi Lilly,
      was ist ein Lesetagebuch?
      Für mich fungiert mein Blog sozusagen als Lesetagebuch. :)

      Löschen
    3. Hallo Daniela,

      ich habe ein leeres Schreibbuch, wo ich reinschreibe, in welchem Monat ich was gelesen habe und wie viele Sterne es bekommen hat. Manche machen es noch viel ausführlicher, wo sie eine kurze Inhaltsangabe und den Plot reinschreiben. Manche führen sogar Exel-Tabellen, wann sie was gekauft haben...
      Wenn Du alle Bücher rezensierst, ist es sicher ähnlich. Ichs chreib halt gerne mit der Hand und was toll ist, man hat es auch schneller zur Hand.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  3. Hallo Lilly,
    das ist ja mal ein richtig cooler Tag. Ich musste so schmunzeln: Du hast wirklich viel erlebt in letzter Zeit! :o) Deinen Tag möchte ich sehr gerne machen, wobei ich schauen muss, wann ich Zeit habe. Ich habe ihn mir gleich in die Favoriten abgelegt. :o))
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ja, ich bin gut rumgekommen. Erstaunt hat mich, dass ich mich an manche Bücher gar nicht mehr gut erinnern konnte, obwohl ich sie total super fand.
      Ich freu mich, dass Dir der TAG gefällt und bin schon auf Deine Antworten gespannt.

      Liebste Grüße
      Lilly

      Löschen
  4. Hallo meine liebe Lilly,

    vielen Dank für das Stöckchen! Da werde ich mir mal Gedanken zu meinen Antworten dazu machen und so bald wie möglich meinen Beitrag dazu schreiben. :D

    Deine Antworten fand ich sehr interessant. Die "Macht der Geografie" scheint wirklich ganz toll gewesen zu sein, das hast du ja schon öfter geschrieben oder erzählt. Schön finde ich, dass du durch Ursula Poznanski ein ganz neues Genre für dich entdecken konntest! Und deine Begeisterung über die Bücher spürt man in jedem Satz, den du darüber schreibst! :)

    Die Biografie von Hardy Krüger hat dem Leser sicher mal wieder vor Augen geführt, dass es uns doch eigentlich ziemlich gut geht heutzutage. Auch wenn wir natürlich alle unsere Päckchen zu tragen haben, damals war das Grauen doch einfach noch viel greifbarer. Und auch sonst hast du ja in deinen Büchern einiges erlebt.

    Die Buchbilanz kann sich auch sehen lassen! Auf so viele Bücher komme ich niemals. *lach*

    Sobald ich meinen Beitrag geschrieben habe, werde ich es dich wissen lassen. :)

    Ganz liebe Grüße an dich!
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tessa,

      das freut mich, dass Du mitmachen magst.

      Ja, die Macht der Geographie ist wirklich genial. Es ärgert mich ein bisschen, dass ich immer noch keine Rezi geschrieben habe, aber mir ist aufgefallen, dass ich es leider selten schaffe, eine Rezi für ein Buch zu schreiben, das mir richtig gut gefallen hat (und kein Rezi Exemplar ist). Das ist echt doof. Ich habe ja auch keine einzige Poznanski Rezi geschrieben. *kopf schüttel*
      Ich arbeite an dem Problem. ;)

      Bei Hardy Krüger habe ich sogar erneut Neues über die Nazis gelernt. Man soll ja immer meinen, man weiß schon alle Grausamkeiten, aber nee. Bei dieser Mutprobe, wo er unter dem zugefrohrenem See durchtauchen musste, war so dermaßen grausam. Ich glaube, er war da gerade 12 oder 13.

      Liebste Grüße
      Lilly

      Löschen
    2. Huhu liebe Lilly,

      ich habe jetzt endlich meinen Beitrag fertig!

      Hier ist mein Halbjahresfazit.

      Danke noch mal fürs Taggen!

      Liebe Grüße
      Tessa

      Löschen
  5. Liebe Lilly, das ist ein wunderbarer post, toll geschrieben und voller guter Tipps.
    Liebe Grüße
    LG Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suza,

      das freut mich, dass ich Dir Anregungen geben konnte!

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  6. Liebe Lilly, das ist ein wunderbarer post, toll geschrieben und voller guter Tipps.
    Liebe Grüße
    LG Susa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lilly,
    ich hab erst nicht kapiert, dass das ein Rückblick zu Büchern ist und hab den Satz dreimal gelesen, als du schriebst, du seist an der Hitlerschule aufgenommen worden. Ich so ... das kann sie jetzt nicht ernst meinen??
    Die 13 1/2 Leben des Kpt. Blaubär ist ja eines meiner Favoriten. Hab ich da die Rezi verpaßt? :D Das Buch ist toll.
    Eine tolle Zusammenfassung und ich mache gerne mit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,

      Gott bewahre!!! Das ich nie in eine auch nur annährende Situation komme!!
      Aber ich ahne Deinen Schock!
      Nein, vom Käptn Blaubär gibt es keine Rezi. Einmal war es im Januar, wo ich gerade mit dem Bloggen angefangen habe, aber ich schaffe es leider auch nicht, alle Bücher zu rezensieren, die ich lese. Schaffst Du das? Manche bekommend as ja echt hin udn ich habe da heiden Respekt vor. Am meisten ärgert mich, dass ich oft genau die Bücher nicht schaffe, die ich so richtig toll finde.

      Es freut mich, dass Du mitmachst!
      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  8. Hallo Lilly,

    der Tag ist mir noch gar nicht aufgefallen und ich finde ihn sehr schön umgesetzt von dir. Daran sieht man wieder, wie großartig unser liebstes Hobby ist und was man alles durch Bücher erleben kann. Die Eleria-Trilogie von Poznanski konnte mich insgesamt ebenfalls begeistern.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      danke, dass Du bei mir vorbei schaust! ♥
      Es freut mich, dass Dir die Triologie auch gut gefallen hat. Mich lüstet es ja, sie nochmal zu lesen, dabei ist es erst drei Monate her. ^^
      Greif Dir den Tag nur. Ich würde mich freuen, wenn Du mitmachst.

      Sei lieb gegrüßt
      Lilly

      Löschen
  9. Liebe Lilly,

    so, da hast du den TAG-Link. Auch ich kann Tags :-):

    http://www.nisnis-buecherliebe.de/2017/08/tag-halbjahresfazit-12017-ein-etwas.html

    Es hat mir Freude gemacht, dein Halbjahresfazit zu lesen und ich empfinde diesen Rückblick so erfrischend anders, dass auch ich nicht sein sagen konnte.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nisnis,

      ach, wie habe ich mich gefreut, dass Du mitgemacht hast! Danke!!
      Ja, ich erfinde den TAG auch total erfrischend. Es macht richtig Laune, die Antworten zu lesen. Als ob man sich selbst auf eine Reise gegibt.

      Liebste Grüße
      Lilly

      Löschen
  10. Hallo Lilly,

    *lach* Diesen TAG habe ich gerade schon bei Daniela entdeckt und finde ihn echt gelungen. Wenn ich die Tage einmal Zeit finde, werde ich mich da wohl auch mal drauf stürzen.

    Das Halbjahr hat dir auf jeden Fall eine tolle Reise beschert und ich wünsche dir noch weitere, mindestens genau so spannende oder schöne Reiseziele. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      da würde ich mich total freuen, wenn Du ihn auch mitmachst!
      Es macht echt Spaß, sich das auszudenken, wo man alles war, aber auch, die Antworten der anderen zu lesen.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  11. Hallo liebe Lilly,

    die liebe Anja von Nisnis Bücherliebe hat mich auf den TAG aufmerksam gemacht. Ich werde die Tage auch einen Beitrag schreiben. Deiner hat mir sehr gut gefallen! Ich habe gerade gesehen, dass ich Dir noch gar nicht folge, das ändere ich jetzt gleich mal und stöber noch ein bisschen auf Deinem Blog.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      vielen herzlichen Dank für Dein Abo! ♥
      Ich freu mich schon auf Deinen Beitrag und bin gespannt, wo Du so alles unterwegs warst.:)

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  12. Liebe Lilly,

    nachdem ich nun zweifach getaggt wurde, von dir und von Nisnis-Anja, habe ich mich jetzt ganz freigeschaufelt, um euch allen mein Halbjahresfazit von diesem Jahr vorzustellen. Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen meines Beitrags!

    Deine Statistik kann sich sehen lassen! WoW! Ganz spannende Themen hast du lesetechnisch erobert, gefallen mir wirklich sehr! "Die Macht der Geografie" habe ich auf meine Wunschliste gesetzt. Das klingt absolut interessant. Ansonsten habe ich aus deinem Bücherpool nur noch die Poznanski-Trilogie gelesen und ebenso geliebt. Für mich ist das bis heute die beste Dystopie, die ich gelesen habe. Finde es so schade, dass die Autorin nichts mehr aus diesem Grenre schreibt. Mit ihren Jugendromanen werde ich leider nicht so richtig warm. Und ihre Krimireihe mit Beatrice Kaspary und Florin Wenninger finde ich nur so lala.

    Ich freue mich schon jetzt auf dein Jahresfazit und wünsche dir ebenso viele und tolle Lesemomente!

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe monerl,

      Die Macht der Geographie gibt es inzwischen sogar schon als Taschenbuch. Ein wirklich großartiges Buch.
      Das stimmt, die Triologie fand ich mit Abstand das beste Buch von ihr.

      Ganz, ganz lieben Dank!
      Lilly ♥

      Löschen
  13. Liebe Lilly,
    uih, da sehe ich ja ganz viel Ursula Poznanski... :) Erebos habe ich dieses Jahr auch (noch einmal) gelesen, die anderen 4 in den vergangenen Jahren. Und von den anderen Büchern deiner Reading List kenne ich leider noch keins.
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miriam,

    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und das Abo! ♥
    Ja, Poznanski ist toll!
    Ich schau sehr gerne gleich mal bei Dir vorbei.
    Liebste Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich total, wenn Ihr mir ein Kommi da lasst und mir sagt, was Ihr über den Beitrag denkt. ♥ Ich antworte entweder hier oder bei Euch.
Liebste Grüße
Lilly